„Die Buch-Hebamme Claudia Löschner“

Ein Buch ist ein tolles Geschenk. Vor allem ein selbstgeschriebenes.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nicht alle Bücher fließen locker flockig aus Ihren Urhebern heraus. Manche Bücher brauchen eine Menge Zeit, Arbeit, Ermutigung und oft bringen sie während ihres Entstehens eine steile Lernkurve mit sich. (Fangen Sie ruhig zu schreiben an, auch wenn Sie der Meinung sind, sie können es noch gar nicht richtig. Sie lernen es „unterwegs“, in dieser Hinsicht ist es das Schreiben wie das Leben.)

Ich freue mich immer sehr, wenn ich mithelfen darf, beim Ans-Licht-Ziehen eines neuen Buches. Gestern kam ein Buch-Dankeschön bei mir an, das mich sehr berührt hat. Ich habe das Manuskript von „Hotspots“ begleitet und der Autorin Christiane Engelhardt (Ärztin für Psychotherapie) Seite für Seite beigestanden. Dabei haben mich ihre Geschichten, die Etappen und Erfahrungen ihrer beruflichen Laufbahn enthalten, in Bann gezogen. Die Geschichten sind freilich allesamt ihre und doch sind sie jetzt auch meine, einfach weil ich sie sehr genau kennen- und lieben gelernt habe. Es steckt so viel Lebensfreude und so viel Lebenserfahrung in diesem Buch. Es strotzt nur so vor Kraft und macht Mut.Die Geschichten in diesem Band sind sehr unterschiedlich, jede eröffnet eine ganz neue Welt, eine neue Umgebung, neue Kulturen, neue Charaktere. Das gefällt mir, es ist irgendwie modern. Vor allem mischen sich höchst einfache und grundlegend menschliche Alltagsprobleme mit hochkomplexen aus der modernen Arbeitswelt.Obwohl die Ärztin für Psychotherapie hier nicht einfach „aus dem Nähkästchen plaudert“, sondern in immer neuen Perspektiven an die Figuren heranzoomt, verschiedene Blickpunkte ein- und ausblendet, erfahren wir viel über aktuelle Fragen ihres Fachgebiets. Diese werden durchaus wichtiggenommen und keinesfalls unterminiert, am Ende aber doch eingeordnet in einen resolut vertretenen Bezugsrahmen herzlicher Menschlichkeit. Entstanden ist ein Buch, das ans Herz und an den Verstand geht.

Wenn Sie an Ihrem Buch schreiben, lassen Sie sich bitte nicht durch die Frage verunsichern, ob Sie wirklich gut schreiben können. Oder ob es der Buchmarkt braucht jnd wie und wo es dort Platz finden kann. Sie haben etwas Wertvolles erlebt und erfahren,  Sie möchten es teilen – ob lieber nur mit mit Angehörigen oder mit der ganzen Welt. Dieser Wunsch nach Ausdruck und Weitergabe des wahrscheinlich Wertvollsten, das Sie besitzen, ist der allerbeste Grund, ein Buch zu schreiben. Alles Weitere findet sich, das habe ich immer wieder erlebt.

Falls Sie neugierig geworden sind:

Christiane Engelhardt: Hotspots. Geschichten zwischen Orient und Okzident

https://www.bod.de/booksample?json=http%3A%2F%2Fwww.bod.de%2Fgetjson.php%3Fobjk_id%3D2242481%26hash%3Dcc5ac575e51477198041fbb5eaac3b88

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .