“Wie schreibe ich eine Autobiographie?”

Diese Frage treibt viele Menschen um, die ihre Lebenserinnerungen bewahren und teilen möchten. Wertvolle Erfahrungen sollen nicht vergessen werden und die eigene Familie, Kinder, Enkel und Urenkel sollen für immer die Möglichkeit behalten, nachlesen zu können, wer Sie waren. Sie sollen erfahren können, wie Sie gelebt haben und was Sie gedacht, gewünscht und erreicht haben.

Eine umfassende Autobiographie als Buch ist eine optimale und überzeitliche Form für die Umsetzung dieses Anliegens. Und als Projekt wirft sie zugleich viele Fragen auf: Wo soll ich anfangen? Wie gestaltet man den Aufbau einer Biographie? Wie stelle ich sicher, dass alles Wichtige enthalten und dass es verständlich ist? Wie kann ich spannend schreiben, so dass mein Buch die Leser nicht langweilt, sondern gerne und mit Freude gelesen wird?

Dieses Gefühl, nicht zu wissen, wo man anfangen soll, ist mir oft begegnet. Als ich selbst vor einigen Jahren ein Buch über meine Familie schrieb erlebte ich es genauso. Und ich habe mich in der Folge sehr umfassend mit möglichen Lösungswegen auseinandergesetzt. Zehn grundlegende Ratschläge, die Ihnen das Anfangen vereinfachen können finden Sie in diesem Blogbeitrag.  Weitere Anregungen zur Frage, wie man den “großen Kraftakt” durchstehen kann und meine meine bewährtesten Ratschläge habe ich in meinem Beitrag auf dem Blog des Biographiezentrums  zusammengefasst.

Außerdem gibt es zu diesem Thema ein Video von mir: “Der große Kraftakt“. Wie das Schreiben Ihrer eigenen Biographie leichter werden kann, das Sie sich hier ansehen können.

Die Gliederung einer Biographie

Es gibt also für all diese Fragen Handreichungen, bewährte Gliederungen und Musterlösungen, die Ihnen helfen, Ihr Ziel zu erreichen. Welche Zugangsweise genau passend ist für Sie, ist eine individuelle Frage, die wir in einem Gespräch klären können.  Ich helfe Ihnen im Rahmen einer Biographie-Begleitung mit einer konkreten Struktur, die Sie Schritt für Schritt abarbeiten können, um Ihr großes Ziel, Ihre Lebenserinnerungen aufzuschreiben, aus eigener Kraft und mit eigener Feder zu erreichen.

 

Das Thema Biographie interessiert Sie? Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter

Lehnen Sie sich entspannt zurück bei einer Tasse Tee oder Kaffee und lesen Sie!

Mein Newsletter heißt Memorandum zur Biographie. Er kommt monatlich zu Ihnen und beinhaltet beispielsweise:

  • Literarhistorische Streifzüge zur Biographie
  • Anregungen und Denk-Experimente, die Ihnen helfen, den Wunsch nach Ihrer Biographie schärfer zu konturieren
  • Wissens-Impulse, die Sie beim Schreiben Ihrer eigenen Biographie unterstützen
  • Erfahrungen und gelegentlich auch Anekdoten aus meiner biographischen Praxis
  • Hinweise zu aktuellen Angeboten und Terminen in meinem Seminarprogramm

Abonnieren Sie meinen Newsletter:

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.